Durchbruch bei der Namensänderung von Aramäern Drucken
Donnerstag, 19. September 2013
Positiver Beschluss im Bundeskabinett zur Initiative des Bundesverbands der Aramäer in Deutschland
 
Heidelberg/Berlin, 18.09.2013 – Mit dem heutigen Beschluss des Bundeskabinetts über die Änderung der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift zum Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vornamen wurde ein wichtiger Schritt für die Namensänderung bei Aramäern getan.
 
Die Ergänzung der Verwaltungsvorschrift, die auf die gemeinsame Initiative des Bundesverbandes der Aramäer in Deutschland, den CDU-Bundestagsabgeordneten Reinhold Sendker und Helmut Brandt beim Bundesinnenministerium zurückgeht, soll ermöglichen, dass Aramäer mit deutscher Staatsbürgerschaft ihren christlichen Familiennamen wieder annehmen können, den sie in der Türkei aufgeben mussten.
 
Die Verwaltungs- und Gerichtspraxis zu den Namensänderungsanträgen von Aramäern in Deutschland ist bis heute sehr uneinheitlich. Auf Grund negativer Urteile einiger Verwaltungsgerichte hatten die Standesämter oft den „wichtigen Grund“, der nach § 3 Abs. 1 Namensänderungsgesetz für die Änderung nötig ist, nicht anerkannt.
 
„Der Beschluss des Bundeskabinetts zur Ergänzung der Verwaltungsvorschrift einhergehend mit einer Vereinheitlichung der Verwaltungs- und Gerichtspraxis ist zu begrüßen. Sollten die Länder im Bundesrat der Änderung der Verwaltungsvorschrift ebenfalls zustimmen, würde nicht nur Aramäern ermöglicht werden ihren ursprünglichen Familiennamen wieder zu erlangen, sondern allen Betroffenen in der Bundesrepublik Deutschland, deren zwangsweise eingeführter Familienname Ausdruck von Verfolgung und Unterdrückung ist.“, erklärt der Bundesvorsitzende Daniyel Demir.
 
Bereits im Mai 2012 fanden erste Gespräche zur dieser Problematik zwischen dem Bundesverband der Aramäer in Deutschland und Reinhold Sendker MdB (CDU) statt, mehrere Fortsetzungstreffen gemeinsam mit Helmut Brandt MdB (CDU) folgten im Deutschen Bundestag in Berlin.
 
Zuletzt fand in Ahlen am 15.09.2013 eine gemeinsame Informationsveranstaltung zur „Namensänderung bei Aramäern“ mit dem CDU-Bundestagabgeordneten Reinhold Sendker, dem Bundesvorsitzenden Daniyel Demir und Benjamin Be Djallo, Rechtsexperte im Bundesverband der Aramäer in Deutschland, statt: http://www.cdu-sendker.de/index.php?ka=1&ska=1&suche=aram%E4er&idn=809