baner
Sie sind hier:   Start Newsarchiv Aramäische Sommerfreizeit 2010
Aramäische Sommerfreizeit 2010 PDF Drucken
Montag, 13. September 2010

Die Kinder- und Jugendfreizeit "Talita Qumi!" und "Maser HaSux!" vom 07.-14. August 2010 ist sehr erfolgreich verlaufen.

Ein großes Dankeschön an alle Beteiligten, insbesondere an die drei Betreuer Sabine Yündem, Moses Yalcin und Hasme Yalcin sowie an Meryem Gharibo, Vorsitzende unseres Bundesverbands "Frauen&Familie".

Im Anhang der ausführliche Bericht.

Vom 07. August bis 14. August 2010 fand bereits die vierte aramäische Ferienfreizeit für Kinder und Jugendliche in der wunderschön im Westerwald gelegenen Jugendherberge in Bad Marienberg statt.

Die Sommerfreizeit, die vom Bundesverband "Frauen&Familie" der FASD organisiert wird und die Gruppen „Talita Qumi!“ für Kinder vom 9. bis zum 12. Lebensjahr und "Maser HaSux!" für Jugendliche vom 13. bis zum 16. Lebensjahr anbietet, beinhaltet unter pädagogischen Gesichtspunkten das Erlernen und Kennenlernen der aramäische Sprache und Kultur durch Gesang, Sport und Spiel. 

Insgesamt 28 Kinder und Jugendliche aus dem ganzen Bundesgebiet kamen am Samstag, den 07. August in der Jugendherberge Bad Marienberg zusammen, um gemeinsam eine ereignisreiche Woche zu erleben, die unter der Federführung und Konzeption der Pädagogen Sabine Yündem und Moses Yalcin stand.

Neben Ausflügen, Wanderungen und den vielfältigen Sportaktivitäten, standen am letzten Tag mehrere Aufführungen als Highlight auf dem Wochenprogramm. Die Kinder der Gruppe "Talita Qumi!" präsentierten den stolzen Eltern mit großem Engagement eingeübte Zaubertricks in einer unterhaltsamen Show. 

Auch die Gruppe "Maser HaSux!" beeindruckte das Publikum mit Vorträgen über Vorbilder und Heilige der Syrisch-Orthodoxen Kirche und den Sakramenten der Kirche, wie Taufe, Firmung und heilige Hostie. Zum Abschluss führten sie noch gekonnt akrobatische Übungen auf und wurden von den begeisterten Eltern mit großem Applaus belohnt.

Die Zuschauer, darunter Mitglieder des Bundesvorstands der FASD und selbstverständlich auch Suryoyo SAT, das die Sommerfreizeit demnächst ausstrahlen wird, waren von der Präsentation beeindruckt und positiv überrascht, was die Betreuer den Kindern und Jugendlichen in nur einer Woche im Stande waren beizubringen. 

Im Anschluss daran fanden bei schönem Wetter das abschließende Grillen und die Verabschiedung statt.

Der Bundesvorstand der Föderation der Aramäer in Deutschland dankt Meryem Gharibo, Vorsitzende des Bundesverbandes "Frauen&Familie", für die Organisation der Sommerfreizeit im Jubiläumsjahr der FASD.

Ein ganz herzliches Dankeschön geht vor allem an unsere drei Betreuer, Gesamtschullehrerin Sabine Yündem, Berufschullehrer Moses Yalcin und seine Ehefrau Hasme Yalcin für ihr tolles Engagement und ihren Einsatz. Auch ihnen hat diese Woche sichtlich Spaß gemacht.

Nicht zuletzt gilt das große Dankeschön den Eltern, Kindern und Jugendlichen für die Teilnahme und das entgegengebrachte Vertrauen.

Die vierte aramäische Sommerfreizeit mit fast dreißig Teilnehmern war wieder ein voller Erfolg! Und so freuen wir uns auf ein Wiedersehen in der Sommerfreizeit 2011, wenn es wieder heißt "Talita Qumi!" und "Maser HaSux!".

Euer Bundesvorstand

Föderation der Aramäer in Deutschland

Bericht_Sommerfreizeit 2010.pdf