baner
Sie sind hier:   Start
Bundesverband der Aramäer in Deutschland
PRESSEMITTEILUNG Syrien: 15 aramäische Christen nach wochenlanger IS-Geiselhaft wieder frei Drucken E-Mail
Samstag, 05. September 2015

Heidelberg, 04.09.2015 – Nach der gewaltsamen Eroberung der südöstlich von Homs gelegenen und strategisch wichtigen Stadt Al-Qaryatayn durch schwer bewaffnete IS-Kämpfer und der Geiselnahme von Hunderten aramäischen Zivilisten vor einigen Wochen.

Heute konnten 15 weibliche Geiseln durch mühsame Verhandlungen frei kommen.

Weiterlesen...
 
PRESSEMITTEILUNG Syrien: Zahl der Entführungsopfer steigt - 270 aramäische Christen in der Hand der Islamisten Drucken E-Mail
Dienstag, 11. August 2015

Bundesverband der Aramäer bittet UN und die Bundesregierung um Hilfe

Heidelberg, 11.08.2015 – Kurz nach der Einnahme der strategisch wichtigen Stadt Al-Qaryatayn in der vergangenen Woche, befinden sich seit Donnerstag Hunderte Zivilisten in der Gewalt schwer bewaffneter IS-Milizen.

Nach bestätigten Angaben des zuständigen Erzbischofs Mor Silvanus Petros Al-Nemeh (Syrisch-Orthodoxe Erzdiözese Homs und Hama), befinden sich noch mehr Menschen in der Gewalt des IS.

Weiterlesen...
 
PRESSEMITTEILUNG ISIS überfällt Al-Qaryatayn – Hunderte aramäische Christen in der Hand der Islamisten Drucken E-Mail
Dienstag, 11. August 2015

Bundesverband der Aramäer fordert sofortige Freilassung

Heidelberg, 07.08.2015 – Schwer bewaffnete IS-Kämpfer haben aus der Stadt Al-Qaryatayn Hunderte aramäische Christen entführt, darunter viele Frauen und Kinder.

Bereits vor zwei Tagen sind radikal-islamische Milizen in die 90 km südöstlich von Homs gelegene Stadt eingefallen und haben nach heftigen Auseinandersetzungen mit Regierungstruppen den strategisch wichtigen Ort unter Kontrolle.

Weiterlesen...
 
PRESSEMITTEILUNG zum Völkermord-Gedenken Drucken E-Mail
Montag, 27. April 2015

Aramäer: Äußerungen von Steinmeier inakzeptabel

Bundesverband der Aramäer kritisiert die Haltung von Außenminister Steinmeier in der Völkermordfrage. Ablehnung der Anerkennung mit dem Hinweis auf den Holocaust entbehre jeglicher Grundlage. Bundeskanzlerin soll einschreiten.

Heidelberg/Berlin, 27. April 2015 – Der Bundesverband der Aramäer in Deutschland kritisiert in deutlichen Worten die Haltung von Außenminister Frank-Walter Steinmeier im Umgang mit der Anerkennung des Völkermords an Aramäern und Armeniern im Osmanischen Reich und fordert gleichzeitig die Bundeskanzlerin auf einzugreifen. 

Weiterlesen...